Aufstellung des Bebauungsplanes "Erweiterung Wohngebiet Werderstraße", Haldensleben

Betreff
Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes "Erweiterung Wohngebiet Werderstraße", Haldensleben
Vorlage
303-(V.)/2013
Art
Beschlussvorlage SR

Gesetzliche Grundlagen:

 

§ 2 i. V. m. § 13 a Baugesetzbuch (BauGB)

Anlagen:

 

Anlage 1: Lageplan

Begründung:

 

Wie im Rahmen der Bedarfsprognosen für die Neufassung des Flächennutzungsplanes ermittelt, besteht in Haldensleben ein strukturelles Wohnungsdefizit an Einfamilienhausgrundstücken, das mittelfristig weitere Baugebiete für den Einfamilienhausbau erfordert, um der Abwanderung der Bewohner in umliegende Gemeinden vorzubeugen.

 

Eine der Leitlinien der Siedlungsentwicklung ist die Erschließung von innerörtlichen Nutzungsbrachen und zentrumsnaher Gebiete für eine Wohnbebauung.

 

Dem entspricht die Erweiterung des Wohngebietes Werderstraße, da hier attraktive Bauplätze für den Einfamilienhausbau angeboten werden können. Die stadtkernnahe Lage lassen eine Nachfrage nach den Bauplätzen erwarten. Die Fläche befindet sich im Eigentum der Stadt Haldensleben und wird derzeit teilweise als Hundewiese genutzt.

 

Die Fläche ist im wirksamen Flächennutzungsplan bereits als Wohnbaufläche dargestellt, so dass der Bebauungsplan gemäß § 8 (2) BauGB aus dem Flächennutzungsplan entwickelt wird.

 

Da es sich hierbei um einen Bebauungsplan für die Wiedernutzbarmachung von Flächen handelt, kann der Bebauungsplan im beschleunigten Verfahren im Sinne des § 13 a (1) BauGB aufgestellt werden.

 

Finanzielle Auswirkungen:

Aufwendg./Auszahlg.:  21.200,- EUR

HH-Jahr  2014 , KTR:  5110102 , KST:60100101,I.-Nr.:      , SK/FK  527109/     

Die Mittel stehen planmäßig zur Verfügung:                   ja     nein